Test 2: ChatGPT 3.5

Schon wieder sind drei Monate vergangen, die Zeit fliegt dahin in diesem Projekt.

Im Moment laufen die Vorbereitungen zur Erstellung und Veröffentlichung der ersten Videobeiträge auf Hochtouren und ich konnt einige interessante Kontakte im Bereich KI und Education knüpfen.
Zu diesem Thema in einem weiteren Beitrag bald mehr.


Hier soll nun das Programm ChatGPT weiter in einem Praxistest geprüft werden.

Diesmal habe ich konkret zu einer weitgefassten Medikamentengruppe im Bereich Pflege und Arzneimittel gefragt.

In dem kurzen Text sind mir folgende Praxispunkte aufgefallen:

  • Das Programm antwortet wieder sehr höflich und formuliert frei fließend.
  • Der Text wirkt wieder recht Allgemein gehalten.
    Ich hatte ja auch nach einer kurzen Übersicht gefragt, aber im Grunde wiederholt das Programm die allgemeinen Punkte der Arzneimittelkunde ( Nebenwirkung, Wechselwirkung, Patientenaufklärung ).
  • ChatGPT baut Hinweise zur Verschreibungspflicht durch den Arzt ein.
  • ChatGPT weist auf die Beratungsfunktion von Arzt und Apotheker hin.
  • Wirklich wichtige Praxishinweise zu Anwendung und Nebenwirkungen fehlen.
    Zum Beispiel lässt sich unter Nebenwirkungen das häufige Auftreten von trockenem Mund / trockenem Auge bei Anwendung vieler Psychopharmaka gut in einen Referatstext einbauen.

    Hier formulieren Menschen aufgrund Ihrer Berufspraxis anscheinend immer noch näher am Thema.


In einer weiteren Folge will ich ChatGPT auch Feinheiten der Sachmaterie entlocken und werde meine Abfragen weiter vertiefen.

In weiteren Testreihen will ich zeigen, wie die Ergebnisse bei leicht unterschiedlicher Variation der Fragestellung zu unterschiedlicher Interpretation des Sachverhalts führen.

Senden Sie mir Ideen und Anregungen zur Diskussion betreffend ChatGPT gerne
an apo-digital@gmx.de.
Ich freue mich auf Ihre Anregungen und Ihr Feedback.

Hier nun der von ChatGPT erstellte Text mit Anfrage:

Test_2_ChatGPT