2023 Rückblick

Zum Jahresanfang 2024 möchte ich einen kurzen Rückblick auf das Jahr 2023 schreiben und wichtige Milestones noch einmal in Erinnerung rufen.

KI hat in 2023 einen wahren Boom erlebt und die Fortschritte der generativen KI sind wirklich beeindruckend.
Kleinere Projekt wie Hans-Peter-Merkur geraten hierdurch schnell ins Hintertreffen oder werden als belanglos wahrgenommen.

Das Projekt ist jedoch nach wie vor sehr wichtig und sinnvoll, da viele Details und technischen Fragestellungen von den großen KI- Anwendungen gar nicht abgedeckt und beantwortet werden.


Meilensteine im Projekt waren in 2023:

Wortvektoren Antibiotika:
Im erstellten Wortvektorraum zum Thema Antibiotika wurden Untersuchungen zur Informationsgewinnung durch KI angestellt.

Es wurden verschiedene Textkonvolute vektorisiert und untersucht, wie sich das Textkonvolut auf die anschließende Vektorisierung auswirkt.
Zudem wurden Betrachtungen zur Verifikation von Informationen in den Wortvektoren angestellt und teilweise mathematisch konkretisiert.

In 2024 ist geplant, weitere Wortvektorräume mit dem Thema Psychopharmaka zu erstellen und zu untersuchen.

Prolog:
Im Hinblick auf die Diskussion über Gefahren und Regulierung von KI-Systemen auf EU- Ebene soll hier ein Goldstandard zur Evaluierung, Verfifkation und Validierung von KI- Systemen im Bereich Medizin und Pharmazie erstellt werden.
Generativen KI- Modelle müssen getestet und aktualisiert werden.

Hier bietet sich ein Ansatz durch Programmierung von Expertensystemen in Prolog als Teststandard an.

ChatGPT:
Chat-GPT als Vorzeigebeispiel für generative KI hat mich in 2023 mehrmals positiv überrascht und mich das eine oder andere Mal sogar ins Erstaunen versetzt.
Aus Zeitgründen konnte ich nur ein paar grobe Tests zu Inhalten und Technik präsentieren, dieses soll 2024 noch einmal genauer untersucht werden.

Die API von Chat-GPT bietet die Möglichkeit, Chat-GPT in eigene Projekte einzubinden und selbst zu trainieren. Hier wird 2024 wohl ein wichtiges Jahr werden.

Ausblick 2024:

KI entwickelt sich im Moment so schnell und rasant, da fällt es schwer, den Überblick zu behalten und eigene Themenschwerpunkte zu setzen.

In 2024 sollen die lange angekündigten Videobeiträge kommen.

Hier sollen dann neben aktuellen Entwicklungen im Bereich KI weitere Themenfelder behandelt werden, die von den großen KI- Firmen zur Zeit nicht oder nur unzureichend bearbeitet und veröffentlicht werden.
Die Validierung von KI- Systemen und spezielle thematische Fragestellungen in Pharmazie und Medizin sollen hier weiter vertieft werden.